Mecklenburger AnStiftung

AnStiften ohne Geld

Wie Sie ganz ohne Geld „anstiften“ können

Sie werden gebraucht und sind willkommen, auch wenn Sie kein Geld einzubringen haben. Ein Projekt wie die Mecklenburger AnStiftung kann gar nicht genug Unterstützer haben: Menschen, die in unserem Büro, in unseren Gremien oder in unseren Projekten mitarbeiten. Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf, wenn Sie erfahren möchten, wie Sie bei uns mitmachen können.

Wir freuen uns aber auch sehr über Ihre eigene Initiative und Hilfe aus der Ferne. Wie könnte das aussehen?

Drei Beispiele:

  • Sie sprechen Menschen an, die als Ortspaten in Frage kommen.
  • Sie werben für die Schaffung von Bürgerstiftungs- und Spartenfonds.
  • Sie werben zum Beispiel bei Geburtstagen oder Jubiläen für „Anlassspenden“  („statt Blumen oder Geschenke“) zu Gunsten der Mecklenburger AnStiftung.

Wir freuen uns, wenn Sie uns über solche Aktivitäten informieren – auch um Ihnen Dank zu sagen. Sie können aber auch ganz in eigener Initiative und Verantwortung tätig werden.