Mecklenburger AnStiftung

Anklam

Ehrenamtskoordination

Wer sich in Anklam engagieren möchte, konnte sich bislang im Freiwilligenzentrum in der Friedländer Straße beraten und vermitteln lassen. Mit dem Start von Bürger.Innen.Land MV zog das Freiwilligenzentrum in das Caritas-Regionalzentrum auf der gegenüberliegenden Straßenseite um. In dem weit größeren Gebäude ergeben sich neue Möglichkeiten, Menschen für ein bürgerschaftliches Engagement zu gewinnen und zu qualifizieren.

Mit der neu geschaffenen Ehrenamtskoordination bieten sich Räume für die Bürger Anklams, um eigene Bildungs- und Freizeitprojekte zu verwirklichen. Diese reichen von Strick-Cafés, Schülerhilfen, Sportmeditationen, Dialog-Gruppen, Kunstausstellungen bis hin zu Deutschunterricht für Asylbewerber und vielem mehr. Der Ausbau des Freiwilligenzentrums – als einer idealtypischen sozialen Infrastruktur – sowie damit verbundene neue Aktivitäten stärken den sozialen Zusammenhalt und die Bürgergesellschaft Anklams.

Ansprechpartnerin

Anette Broszat

Ehrenamtskoordinatorin
Freiwilligen-Zentrum Anklam
Friedländer Straße 43, 17389 Anklam
Tel.: 03971 / 203531
Mail: ed.nr1511322898emmop1511322898rov-s1511322898atira1511322898c@mal1511322898kna.m1511322898urtne1511322898znegi1511322898lliwi1511322898erf1511322898
»Zur Caritas in Anklam

Gemeinwohlorientierte Stadtteilarbeit Südstadt

Für die Anklamer Südstadt sind ihre Plattenbauten prägend, die zunächst eine hohe Wohnqualität aufwiesen, heute jedoch von Bevölkerungsrückgang und gesellschaftlichen Spannungen betroffen sind. Die soziale Stabilität des Ortes ist gefährdet. Das Projekt der gemeinwohlorientierten Stadtteilarbeit setzt dort an, indem es die Bürgerinnen und Bürger der Südstadt für ihren Stadtteil aktiviert. Es geht dabei unmittelbar um die Interessen der Bewohner und um die Frage, wie sie sich selbst in ihrem Quartier einbringen können. Die Stärkung der lokalen Gemeinschaft als Ausdruck einer positiven Wertschätzung des eigenen Wohnumfelds ist Ziel der Arbeit.

Neben der Herbert Quandt-Stiftung beteiligen sich die Stadt Anklam, die Grundstücks- und Wohnwirtschafts GmbH Anklam, die Wohnungsgenossenschaft Anklam, der Landkreis Vorpommern-Greifswald sowie der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regionalverband Vorpommern-Greifswald e.V. finanziell an dem Projekt. Operativ ist die Stadtteilarbeit beim ASB angesiedelt. Das Stadtteilbüro liegt am zentralen Geschäftszentrum der Südstadt in der Lübecker Str. 18.

Kontakt

Stadtteilbüro Anklam Südstadt
Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband Vorpommern-Greifswald e.V.
Lübeckerstr. 18
17389 Anklam

Tel: +49 3971 29 30-701
E-Mail: ed.gv1511322898-vr-v1511322898sa@ti1511322898ebral1511322898iettd1511322898ats1511322898
» Zur Projektseite des Arbeiter-Samariter-Bundes Vorpommern-Greifswald e.V.